Visumpflicht

Kuba & Visumspflich für Touristen?

Deutsche Staatsbürger, die als Tourist nach Kuba reisen möchten, benötigen ein Visum in Form einer sogenannten Touristenkarte. Diese berechtigt zum Aufenthalt von einer Länge bis zu dreißig Tagen. Eine Verlängerung um weitere dreißig Tage ist einmalig möglich. Zusammen mit einem Reisepass, der noch mindestens sechs Monate lang Gültigkeit haben muss, berechtigt die Touristenkarte zur Einreise nach Kuba. Sie muss vor Reiseantritt erworben werden, beim Grenzübertritt wird sie grundsätzlich nicht ausgestellt.

Vor dem Abflug nach Kuba wird das Vorhandensein der Touristenkarte kontrolliert, Reisende, die sie nicht vorweisen, kann die Mitnahme verweigert werden. Anträge können entweder direkt bei der kubanischen Botschaft oder im Reisebüro gestellt werden. Auch Reiseveranstalter und Fluggesellschaften können Touristenkarten zur Verfügung stellen.

Rechtzeitig ein Visum beantragen

Rechtzeitig ein Visum beantragen

Brauchen Geschäftsreisende ein Visum für Kuba?

Für geschäftliche Reisen nach Kuba reicht die Touristenkarte nicht aus, Geschäftsreisende sind generell visumpflichtig. Der kubanische Geschäftspartner muss dafür vor Ort eine Genehmigung einholen. Nur mit dieser Genehmigung kann ein Geschäftsvisum beantragt werden. Wer mit einem Visum nach Kuba einreist, braucht zur Ausreise von neuem eine Genehmigung der kubanischen Behörden. Es empfiehlt sich, diese Frage bereits bei der Beantragung des Reisevisums zu klären. Im Land ist die einladende kubanische Institution auch für die Einholung der Ausreisegenehmigung bei der Immigrationsbehörde zuständig. Dafür muss man sich im Land also an jene Behörde wenden, welche die Genehmigung für den Visaantrag ausgestellt hat.

Kuba Transit & Visum?

Für den Transit wird auf Kuba kein Visum verlangt, wenn der Aufenthalt nicht länger als 72 Stunden dauert. Dokumente, welche die Weiterreise belegen müssen gegebenenfalls vorgelegt werden. Für die Übernachtung in einem Hotel darf der Transitraum verlassen werden. Transitreisende müssen, wie alle anderen Kubatouristen auch, während ihres Aufenthalts auf der Insel über bestimmte Geldmittel verfügen. Der Gegenwert von 50 US Dollar ist das Tagesminimum.

Eindrücke meiner Kuba-Reise:


Artikel über Städte die ich in Orte besuchte:

Nationalpark Topes de Collantes

Schönster Nationalpark auf Kuba? Der Topes de Collantes ist einer der schönsten Nationalparks Kubas. Er befindet sich inmitten der Sierra de Escambray an der südlichen Küste des karibischen Meeres und hat eine Größe von rund 12.000 Hektar. Der Nationalpark Topes …

Valle de Viñales

Valle de Viñales – Kulturlandschaft der Menschheit – Das Valle de Viñales liegt ganz im Westen Kubas in der Provinz Pinar del Rio und gilt als eines der schönsten Urlaubsregionen der Insel. Auch die UNESCO hat dies erkannt und dem …

Die Isla de la Juventud

Die Isla de la Juventud ist mit einer Länge von 70 Kilometern und einer Breite von 55 Kilometern die größte zu Kuba gehörige Insel. Sie liegt vor der südlichen Küste im Karibischen Meer. Tauchen in Isla Juventud beliebt bei Tauchern …

Die Insel Cayo Sabinal

Badeurlaub und Tauchurlaub auf Cayo Sabinal Die Insel Cayo Sabinal ist eine Trauminsel für Badeurlauber und Taucher. Die langen weißen Strände mit ihren karibischen Palmen und dem türkisfarbenen Wasser laden zum Sonnenbaden und Schwimmen ein, die Korallenriffe mit ihrer farbenfrohen …

Die Insel Cayo Coco

Die Insel Cayo Coco liegt an der nördlichen Küste Kubas und gehört zur Inselgruppe Jardines del Rey, den Gärten des Königs. Sie ist neben ihrer Nachbarinsel Cayo Guillermo und natürlich der Hauptstadt Havanna eines der meist besuchten Reiseziele in Kuba …